GSÖ
Vorstand
Statuten
Mitgliedschaft

Gesundheit macht Schule:

Das war der 3. Kongress für Schulgesundheit in Wien!

Am 8. Juni 2018 fand der 3. Kongress für Schulgesundheit im Techgate Vienna statt. Zahlreiche SchulärztInnen, DirektorInnen, LehrerInnen und SchulpsychologInnen zeigten sich begeistert vom interessanten Angebot durch die hochkarätigen Vortragenden sowie der facettenreichen Fachausstellung. "Mit dieser Plattform fördern wir eine noch bessere Zusammenarbeit der Berufsgruppen im Bereich der Kinder- und Jugendgesundheit“, so Dr. Judith Glazer, Präsidentin der Gesellschaft der Schulärztinnen und Schulärzte Österreichs. Im Zentrum standen aktuelle und brisante Themen körperlicher wie auch psychischer Gesundheit, u.a. Allergien/Intoleranzen, Medien in der schulärztlichen Praxis, Suchtprävention, Auditive Wahrnehmungsstörung/AVWS, Kopfschmerzen bei Jugendlichen & Neuropädiatrische Notfälle in der Schularztpraxis.

Auch die GSÖ zog erfolgreiche Bilanz: Seit mittlerweile 10 Jahren hat die Gesellschaft mit ihren Aufklärungsprojekten Millionen von SchülerInnen und Eltern erreicht.


Schule kann Beitrag zu gesundheitlicher Chancengleichheit leisten

„Wir wissen, dass viele Erkrankungen in bestimmten Bevölkerungsgruppen häufiger vorkommen“, so Dr. Judith Glazer, Präsidentin der GSÖ. „In ihrem familiären Umfeld haben leider nicht alle Kinder die gleichen Chancen auf einen gesunden Start ins Erwachsenenleben – aber sie alle gehen in die Schule! Dort haben wir die Chance, eine Basis an Gesundheitsbildung mitzugeben und darüber hinaus Erkrankungen des Körpers und auch der Seele früh zu erkennen. Nur wenn alle Berufsgruppen im Bereich Schule und Kinder- und Jugendgesundheit zusammenarbeiten, können wir die Schüler bestmöglich unterstützen“, ist Schulärztin Dr. Judith Glazer überzeugt. „Schulärzte haben zu SchülerInnen oft ein Vertrauensverhältnis, das über Jahre aufgebaut ist. Der Kontakt zum Schularzt ist meist der erste Arztkontakt ohne Eltern – und damit eine Möglichkeit ganz offen zu sprechen.“